Gästebuch

Kommentare: 37
  • #37

    Rüdiger Fuchs (Donnerstag, 04 Mai 2017 05:36)

    Herzlich willkommen, lieber Marko! Rübe

  • #36

    Marko Prill (Akens) (Donnerstag, 04 Mai 2017 04:01)

    Wow, Rübe so lange ist es her und doch fühlt es sich an als wäre es gestern gewesen.
    Ich denke oft an dich und Betina und unsere Zeit in der Schule und in der Teestube in Hamburg.

    Irgendwann stehe ich mal vor Eurer Haustür!

    Ganz liebe Grüße aus dem schönen Allgäu
    Marko

  • #35

    Katharina Hansen (Mittwoch, 08 Juni 2016 11:35)

    Lieber Rüdi,

    der Zufall brachte mich heute zum ersten Mal auf deine Homepage!

    In Erinnerungen schwelgend an die bereits lang bestehende Freundschaft unserer Familien klickte ich mich direkt durch deine Gedichte und Lieder, die für jede Art von Lebenssituation wegweisende und positive Worte bereithalten. Danke dafür!

    Herzliche Grüße aus der Stiftung Alsterdorf an dich und die gesamte große Familie!

    Katharina Hansen (Marikkas Tochter :))

  • #34

    Ute K. (Freitag, 12 Dezember 2014 19:46)

    Lieber Rüdiger, eher zufällig stieß ich heute auf deine homepage und finde sie wunderbar! Danke für das Gedicht. "Erst mal nichts als lieben lassen" , es kommt gerade zur rechten Zeit! ich schaue hier jetzt öfter drauf! Dir, deiner Familie und deinen Enkeln eine schöne Vorweihnachtszeit! Ute aus Frankenk

  • #33

    Hahn, Thomas (Dienstag, 09 Dezember 2014 15:59)

    Hallo Rüdiger, ich bin heute auf deiner HP gestossen, bin schon eine ganze Stunde am lesen und es tut mir so gut,werde bestimmt öffter reinschauen. Ganz lieben Gruss Thomas

  • #32

    Sabine Valentin (Sonntag, 10 August 2014 02:21)

    Sehr geehrter Herr Pfarrer, habe ein Gebet gesucht und wurde auf Ihre
    Homepage gelenkt. Zuerst dachte ich nicht schon wieder Esoterik ! Falsch gedacht, wie glücklich war ich, dass ich ganz viele tolle Gebete, Gedichte, Lieder lesen durfte, die ich für mein Leben nutzen konnte und kann. Herzlichen Dank:):):)
    Für Sie, Ihre Familie und Ihre Gemeinde alles Liebe und Gottes Segen ! Einen schönen Sonntag Ihre Sabine Valentin aus Mannheim.




    Ihre Sabine Valentin aus Mannheim

  • #31

    Soziale Arbeit Studium (Donnerstag, 18 April 2013 16:28)

    Hallo,
    ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und muss sagen, dass sie mir sehr gut gefällt.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und würde mich sehr über einen Gegenbesuch auf meiner
    HP freuen.
    Ganz liebe Grüße

  • #30

    Rüdiger Fuchs (Freitag, 14 September 2012 14:13)

    Da fällt mir noch zu Ihrem Eintrag, Herr Wilkening, die Geschichte ein, die Pfarrer Axel Kühner irgendwo so ähnlich niederschrieb:

    Ein Mensch ging spät abends am Strand entlang nach Hause. Da stieß er mit dem Fuß an etwas an, das sich interessant anfühlte. Er bückte sich und befreite das etwas von Tang und sah im Dämmerlicht: es war ein verschnürtes, altes Ledersäckchen. Er öffnete es und fühlte hinein. Es war mit Steinchen gefüllt, fühlte er. Na, was sollte er schon damit anfangen? Da sah er Möwen auf dem Wasser in Strandnähe. Nun vertrieb er sich die Zeit beim Nachhausegehen und warf ein Steinchen nach dem anderen nach den Vögeln, die mal ein wenig erschraken, mal auch näher kamen, um zu schauen, ob der Mensch ihnen was fressbares zugeworfen habe. Es wurde immer dunkler. Aber – bald kam der Mann zu Hause an. Er öffnete die Tür, trat ein, schaltete Licht an und – besah sich neugierig genauer den Sack, den er im Dunkeln gefunden hatte. Darin war noch ein Steinchen. Er holte es heraus – und erschrak: Es war ein Edelstein! Da hatte er also wohl einen kleinen, nicht ganz wertlosen Schatz nach und nach unwiederbringlich ins Meer geworfen...
    Axel Kühner schreibt dazu: Jeder Tag unseres Lebens ist ein Edelstein Gottes. Wie viele Tage aber leben wir dankbar und als Kostbarkeit und wie viele Tage verleben wir gleichgültig und haken sie im Terminkalender ab, ohne wirklich darin geliebt, geglaubt, gehofft, Freude bereitet und Trost gewährt haben?

    Danke für den Eintrag, Herr Wilkening!

    Gott segne Sie, Ihr Rüdiger Fuchs

  • #29

    Wilkening, Günter (Donnerstag, 13 September 2012 14:40)

    Hallo,
    Bitte höflich um Gratiseintrag auf der schönen Seite mit einem Gedicht.:
    Die Zeit
    Die Zeit verrinnt zwischen den Händen, wenn wir sie nicht zu nutzen wissen,
    Die Zeit für den Menschen hat ein Anfang und ein Ende,
    Die Zeit ist ein Geschenk des Himmels, nutze Sie und verliere sie nicht aus den Augen,
    Die Zeit ist eine Reise wischen dem Himmel und der Erde,
    Die Zeit ist Geheimnisse zu lüften und die Schönheit der Natur zu entdecken,
    Die Zeit formt den Menschen, wenn er sich Ziele setzt, um Sie zu verwirklichen,
    Die Zeit ist kostbarer als Diamanten und Edelsteine,
    Die Zeit verwende sie mit Verstand und von Herzen,
    Die Zeit, nimm Sie Dir, um Liebe und Geborgenheit zu schenken,
    Die Zeit ist eine Herausforderung für das Leben, darum vergeude sie nicht,
    Die Zeit ist um Gefühle zu erwidern, die dir geschenkt werden,
    Die Zeit ist eine Lebensquelle und sie hat die Macht, Trauer und Leid zu überwinden,
    Die Zeit hat und kennt keine Grenzen.

    Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen

    Vielen herzlichen dank!

  • #28

    Rüdiger F. (Dienstag, 13 Dezember 2011)

    Liebe Conny W.,

    ein Navy würde jetzt sagen: "Sie haben ihr Ziel erreicht" - aber Ihre Worte sagen es viel schöner :-) Genau das haben wir, d. h.: in Planungen: das Amt Lensahn, Amtsleiter, Bürgermeister, Bürgervorsteher und Mitarbeiter/innen sowie: in Vorgesprächen und Gebet: der Organist und ich mit vielen anderen Gemeindegliedern und Mitarbeitern/innen erreichen wollen, dass Menschen Wie Sie, Ihr Mann und Ihre Kinder, so viel wie möglich innerliche Unterstützung, Segen und einen Engel mitbekommen auf dem besonderen Weg, den Sie - auch für uns - durchhalten! Gott schütze und segne Sie alle - und einen lieben Gruß an Ihren Mann und die Kinder,

    Rüdiger

  • #27

    Conny W. (Dienstag, 13 Dezember 2011 10:09)

    Ich wollte Ihnen auf diesem Wege nochmal ein ganz großes Dankeschön sagen, für den gestrigen Gottesdienst, für die Soldatinnen und Soldaten aus Eutin. Ich war total begeistert von Ihren Worten und der wunderbaren Musik (Brother in Arms :-) ). Unsere 2 Söhne waren auch total begeistert von Ihren Worten. Auch die Idee mit den Schutzengeln fand ich sehr gut.
    Mein Mann muss insgesamt 7 Monate in den Einsatz und in dieser Zeit werde ich oft an Ihre Worte denken, denn sie haben mir gestern abend schon Mut gemacht.

    Liebe Grüße
    Conny

  • #26

    Sabine (Samstag, 10 Dezember 2011 18:42)

    Hi Rüdi,
    habe heute frei und konnte mich endlich mal in Ruhe durch deine HP lesen.(Bin natürlich noch nicht durch, werde mich aber immer wieder damit beschäftigen.)Großes Kompliment an Lydi und dich, einfach super! Danke für all die inspirierenden Texte und vor allem auch für die Fotos. So kann ich mir ein Stückchen 'alte Heimat' auf meine Insel holen.
    Möge der Meister seine schützende und segnende Hand weiterhin über dich und deine Arbeit halten, dass du seine Botschaft weiter in die Welt bringen und damit noch viele Herzen berühren kannst.
    Herzliche Grüße von Spierkeroog
    Sabine

  • #25

    Hardy (Montag, 10 Oktober 2011 21:20)

    Hi Rüdi, ich brauchte zwar keine Medizin gegen Trübsinn oder ähnliches, habe das akltuelle Gedicht aber trotzdem gelesen. Danke dafür!
    Dein Kumpel
    Hardy

  • #24

    Rüdiger (Dienstag, 16 August 2011 15:51)

    Lieber Günter!

    Noch eine Ergänzung zum vorherigen Eintrag an dich und für dich: Siehe auch bei mir auf der Homepage das Gleichnis von der Gitarrensaite unter der Rubrik "Was ist eigentlich der Sinn von Kirche und Kirchengemeinde? - Ein Gleichnis dazu" Es veranschaulicht noch anders, was ich dir eben schrieb.

    LG, Rüdiger

  • #23

    Rüdiger (Dienstag, 16 August 2011 15:42)

    Danke, lieber Günter, für deine positive Reaktion auf meine Homepage "im Werden". Jo, einsam geht man ein. Und die bersten Träume sind evtl. die, die man mit anderen träumen oder sogar realisieren kann. Ich setze aber noch mal - aus langjähriger Erfahrung - eins drauf: Wenn unser Herz uns nur dahin leiten soll, wo wir persönlich glücklich sein könnten, dann haben wir das wahre Glück womöglich noch nicht gefunden. Ich versuche, mit dem Herzen die zu sehen und zu hören, die meine Nähe, Hilfe, Vergebung, Tröstung usw. brauchen und stelle fest: Wenn dann Augen derer anfangen zu leuchten, denen ich etwas von meiner Liebe, meinem Glauben oder meiner Hoffnung gegeben habe, dann empfinde ich größeres Glück als in den Jahren, wo ich eher auf mein Glück aus war. Vieles verdoppelt sich nur oder kann man sogar nur erfahren, wenn man es teilt und verschenkt: Güte, Freude, Liebe usw. Und: Anderen Gutes tun ist sogar womöglich die einzige Medizin gegen Schwermut, die wirkt? Jedenfalls: Danke, nochmal und - sei gesegnet und geleitet bei der Suche nach dem Ort, wo du glücklich sein kannst :-)Ein Ort, den ich dafür gefunden habe, ist das Gespräch mit Gott in jeder Lage.

    LG, Rüdiger

  • #22

    Wilkening Günter (Dienstag, 16 August 2011 14:41)

    Hallo,

    Sie haben eine schöne Seite und Menschen sollten versuchen nicht alleine und einsam sein sowie der Einsamkeit entfliehen und sich nette u. schöne Kontakte suchen, ob in Vereinen, Clubs, sozialen Einrichtungen, da gibt es viele.

    Träume werden zwischen Himmel und Erde geboren, darum geh wohin dein Herz dich trägt und versuche glücklich zu sein oder zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

  • #21

    Gertrud Schmalenbach (Montag, 08 August 2011 13:09)

    Lieber Rüdiger,

    tja, hier gibt es ja einiges zu lesen! Werde mich nach und nach durcharbeiten.
    Aber ich glaube EDEN Family und Rüdiger Fuchs passen gut zusammen...
    Schön, dass wir dich kennengelernt haben!

    Mit lieben Grüßen
    Gördi

  • #20

    Andreas (Donnerstag, 12 Mai 2011 21:36)

    Lieber Rüdi,

    ich habe begonnen, deine so erlebnisreiche Homepage zu betreten. Noch sind es nur erste Schritte, aber sie berühren bereits sehr. Weiter so!

  • #19

    Lydia (Sonntag, 27 März 2011 15:27)

    Wunderschönes Adlergedicht!
    Das muss ein tolles Gefühl sein, ihm inzwischen so vertraut begegnen zu können! Tatsächlich kann man vom Adler viel lernen... manchmal sind wir nur noch viel zu weit davon entfernt, Gottes Freiheit auszuschöpfen und durch seine Kraft wie "mit Adlerschwingen" aufzufahren...

  • #18

    edda rahlf (Freitag, 25 Februar 2011 11:32)

    Hallo Rüdiger,
    Habe mich gerade ein bißchen eingelesen..........toll,sehr gelungen!Werde mich langsam durcharbeiten. Super Idee,so können viele an Deinem Gedankengut teilhaben! Viel Spaß beim weiter ausbauen ( auch mit Deiner Tochter),eine verbindene Arbeit!LG an Deine "Lieben"
    Edda

  • #17

    Michaela (Dienstag, 15 Februar 2011 13:31)

    Wunderbar, Rüdi!
    Bin eben nur so drüber geflogen, werde aber ganz bestimmt immer wieder reingucken. Da steckt so viel Ermutigung drin :)) Danke!!

    Gottes Segen und liebe Grüße an alle "Füchse" von uns Beutepommern

    Micha

  • #16

    Jens(o) (Donnerstag, 10 Februar 2011 20:57)

    Servus!

    Man, ist das schön grün hier - da fühlt man sich sogleich "natürlich" wohl! Alles sehr gelungen - immer schön gießen! Werde sicher öfter stöbernder Weise hier herumschleichen!

    Herzliche Grüße aus Hamburch!

    Jens a.k.a. Schwiegersohn!

  • #15

    Tina (Donnerstag, 10 Februar 2011 16:07)

    Wow....
    Bin ich froh, dass ich in Deinem Verteiler bin, sonst wäre mir dieses Wunderwerk verborgen geblieben.
    Danke dass ich teil haben darf.
    Ich habe mir Deine Homepage auf die Schnellstartleiste gelegt, so bin ich schneller "drin". Hier gibt es ja für jeden Tag etwas tolles zu entdecken und ich frage mich grade, ob ich mir jetzt erstmal die Losungen spare ;-).....

    Lg Tina

  • #14

    Familie Damm (Mittwoch, 09 Februar 2011 17:16)

    Hallo Familie Fuchs,
    toll das ihr nun auch im Internet vertreten seid.
    Euch alle persönlich zu kennen, ist schon fantastisch ,aber nun auch im Internet präsent zu sein! Wir sind begeistert....
    Viele Grüße Inka, Pia, Nic, Brigitte und Dietmar Damm

  • #13

    Rena (Montag, 07 Februar 2011 19:50)

    einen weiterhin so guten Start für diese informativ-aufrichtige HP und viel, viel Positives weierhin, verbunden mit einem göttlichen Dankeschön an Rüdiger Fuchs, der mir einmal aus einer Lebenskrise sehr gut herausgeholfen hat. Und alles Gute für seinen kleiner werdenden Fuchsbau... vor allem von meiner Hündin Fenja an Sina.

  • #12

    Maike (Montag, 07 Februar 2011 15:19)

    Hallo Rüdi, hallo Betty, hallo Lydia,
    hab eure Seite erstmal nur mal kurz überflogen, um alles ausführlich zu lesen braucht man ja Tage. Hut ab, da habt ihr etwas ganz tolles geschaffen :-)
    Ich werde jedesmal wenn ich am Rechner sitze auf eure Seite und mir ein tägliches Gedicht oder Gebet genehmigen. Danke dafür!!!!!
    Gottes guten und reichen Segen
    wünscht euch Maike

  • #11

    Marikka (Montag, 07 Februar 2011 00:36)

    Hi Rüdi, Hallo Betti,
    ich hab soeben Eure Homepage besucht, gefällt mir sehr gut und passt auch optisch perfekt zu Euch! (mein Kompliment auch an Lydi für die Mitgestaltung!)
    Werde sicherlich gerne öfter mal reinbeischauen, was es Neues gibt. Ganz toll der Einblick ins Familienalbum, danke fürs Zeigen!
    Lieber Gruss aus "Klein Schweden" von Marikka &Co

  • #10

    Thomas + Gaby (Sonntag, 06 Februar 2011 20:02)

    Schön geworden Deine Homepage, werden wir sicherlich öfter mal reinschauen!

    Liebe Grüße
    Thomas und Gaby

  • #9

    Jens E. (Sonntag, 06 Februar 2011 19:46)

    Hallo Rüdiger, hallo Betti,

    schön so von euch zu hören, und besonders die alten Bilder zu sehen.

    Viele Grüße
    Jens E.

  • #8

    Sabine (Sonntag, 06 Februar 2011 18:18)

    Hallo Rüdiger ,
    toll Deine Homepage und die Gedichte sind sehr schön und ich konnte was beim lesen ,,mitnehmen " Danke .Freue mich auf mehr und wünsche Euch Gottes Segen und etwas Zeit für Euch .
    Lieben Gruß von
    Sabine

  • #7

    Sven (Sonntag, 06 Februar 2011 18:16)

    Jo, echt coole Seite Rüdi!
    Ihr habt euch richtig Mühe damit gegeben und es hat sich auch gelohnt:
    Sieht nicht nur gut aus sondern tut auch gut, wenn du verstehst :P
    LG

  • #6

    Mirjam (Sonntag, 06 Februar 2011 16:33)

    Hey Papa,
    deine Homepage sieht voll schön aus!! Ich find es echt super, dass du deine Gedichte alle hier unterbringen kannst!!
    Gottes Segen und liebe Grüße von deiner Tochter
    Mirjam

  • #5

    Ronny Schreiber (Sonntag, 06 Februar 2011 16:27)

    Hi Rüdiger,
    wie schön daß man deine Gedichte jetzt auch online lesen kann. Da hast du echt ein großes Talent.
    Möge Gott deinen Weg segnen und dich zu einem Segen werden lassen.
    Liebe Grüße aus der alten Heimat Nettelnburg
    -dein ehemaliger KiBiWo Schüler- Ronny

  • #4

    Anne (Sonntag, 06 Februar 2011 13:49)

    Hey Rügider :)
    Diese Homepage habt ihr echt gut hinbekommen, gefällt mir wirklich sehr gut. Das Optische, wie auch der Inhalt = einfach super!
    Ganz liebe Grüße

  • #3

    Elena (Sonntag, 06 Februar 2011 13:44)

    Hey Rüdiger,
    deine Seite sieht echt toll aus. Ich mag den Hintergrund mit den Bäumen und die Farben passen als Naturliebhaber gut zu dir.
    LG Elena

  • #2

    Siegmar (Sonntag, 06 Februar 2011 13:02)

    Hallo Rüdi,
    super geworden - schöne Homepage, tiefsinnige Gedichte (wie von Dir bekannt), Freunde beim Leser. Dankeschön!

  • #1

    Lydia (Sonntag, 06 Februar 2011 07:33)

    Hallo Papa,

    ich finde es echt super, dass du nun endlich eine "Heimatseite" hast :-)
    Hihi... Dann landen all deine Werke nicht mehr bei mir in der Versenkung, sondern ich kann sie mir immer wieder in Ruhe anschauen.
    Ich wünsche dir auch weiterhin viele gute Ideen und Gottes Segen für das Füllen dieser Seite! Und du weißt ja, dass du mir stets Bescheid sagen kannst, wenn du irgendwo nicht mehr weiterkommst...

    Liebe Grüße,
    deien Tochter Lydia